Startsidan Kontakt Historik Nyheter Bli medlem Stadgar Utbildning Ungdomsprojekt
Turlista och biljetter Charter Extra turer Musik ombord Priser
Herbert Valeria Loviksbåten Mineral Sanna
Fakta Destinationer Sjökortet Risön Alingsås Länkar Var är Herbert nu?
Hitta till oss Bryggplatser Vinteruppläggning Tändkulor Utombordare Välten
General Herbert Timetable How to find us
Allgemein Herbert Fahrplan Wie finden Sie uns?

Mjörns Ångbåtsförening

ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel verfolgt, die Tradition des Dampfschiffverkehrs auf dem Mjörnsee aufrechtzuerhalten. Der Verein besitzt und stellt das Personal für den über 100 Jahre alten Dampfschlepper, mit dem sowohl Charterfahrten als auch Rundfahrten nach Fahrplan auf dem See gemacht werden. Mitglied des Vereins können Sie werden, indem Sie 250 SEK pro Familie auf das Bankgirokonto 5709-8071 einzahlen. Als Mitglied wird Ihnen Nachlass auf Reisen mit der Herbert gewährt. Außerdem erhalten Sie das mehrmals jährlich erscheinende Mitgliedsblatt MÅFen kostenfrei. Darüber hinaus können Sie sich als Mitglied an der Vereinsarbeit beteiligen, die mehr als den Sommerverkehr mit der Herbert umfasst. Die Besatzung steht gern für Ihre Fragen zur Verfügung!

Der Mjörnsee ist der zweitgrößte Binnensee Västergötlands (den Vänern und den Vättern ausgenommen) und hat eine Wasserfläche von 55 km2. Die größte Insel ist Sunnerö. Im See gibt es ca. 60 Inseln und Schären, die einen Namen tragen. Eine Seekarte und fünf Leuchttürme tragen dazu bei, den See zu einem sicheren und beliebten Gewässer zu machen. Einige Inseln sind bewohnt und bis Mitte der 1950-er Jahre wurde auf mehreren Inseln aktive Landwirtschaft betrieben. Hier gibt es auch viele Spuren älterer Kulturen. Richterringe, Steinplattengräber und andere Altertümer zeugen davon, dass hier seit fast 9000 Jahren Menschen wohnen. Der See hat ein reiches Pflanzen- und Tierleben, viele Zugvögel passieren ihn und es gibt ein hohes Fischvorkommen. Rund um den See liegen mehrere größere Herrensitze, wo sich parkartige Buchen- und Eichenwälder mit Weideland abwechseln. Die vielen Inseln und Buchten des Sees laden zum Entdecken und Forschen ein.

Risö ist die größte der unbewohnten Inseln des Mjörnsees. Doch das war nicht immer so. Im 18. Jahrhundert war die Insel eine Zeit lang bewohnt. Aus dieser Zeit sind hier noch Ruinen erhalten. Risö hat Badestrände, alten Wald und einen artenreichen Erlensumpf. Die ganze Insel ist ein Naturschutzgebiet und ein beliebtes Ausflugsziel. Seit 1984 ist die Insel eine Republik, deren Ziel darin besteht, das mit dem Mjörnsee verbundene "Friluftsliv", das Leben unter freiem Himmel, zu fördern und zu entwickeln. Die Herbert legt an im Tiefhafen an der Südwestseite der Insel. Während seines Aufenthalts kann der Besucher, die Insel erforschen und ein kurzes Bad im See nehmen. Vergessen Sie bei Ihrem Besuch nicht den Picknickkorb!